Schülerprojekt 2012

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Pierrot, der Mondsüchtige:
Luft von anderem Planeten

Schülerprojekt 2012 des Philharmonischen Chores der Stadt Bonn in Verbindung mit einem Portrait-Konzert ARNOLD SCHÖNBERG

Konzeption

Eva de Voss und Thomas Neuhoff
In Zusammenarbeit mit Géza Melczer-Lukács

Anlässlich des 100. Jahrestages der Uraufführung von Schönbergs PIERROT LUNAIRE verbindet der Philharmonische Chor ein pädagogisches Projekt mit einem ambitionierten Konzertprogramm, das den Weg des Komponisten von der Spätromantik über die freie Atonalität zur Zwölftontechnik aufzeigt.
Das bereits 8. Schülerprojekt des Philharmonischen Chores strebt dabei Fächer übergreifend eine Verbindung von Musik, Literatur, Pantomime, Schauspiel, Bühnenbild-Bau und Rezeption bildender Kunst an, analog zu Schönbergs Mehrfachbegabung als Komponist, Maler und Schriftsteller.

 

Die Inhalte und Schwerpunkte der 4 Workshops

Pantomime

Der Workshop PANTOMIME für die Jahrgangsstufe 9 an der Sekundarschule Wachtberg wird ab Juli von dem Regisseur und Theaterpädagogen Géza Melczer-Lukács geleitet. Koordinatorin ist die stellvertretende Schulleiterin Lioba Moor. Die Jugendlichen lernen elementare Grundlagen dieser besonderen Ausdrucksform und stellen sich in ihrer Abschlusspräsentation dem Schüler-Publikum in der Aula der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule vor (26.10.). Besonders qualifizierte Mimen werden bei der szenischen Aufführung von Schönbergs PIERROT LUNAIRE im Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses am 27.10. mitwirken.

Musik

Der Workshop MUSIK wird sich ein Leistungskurs Musik am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium unter Leitung von Musiklehrer Thomas Busch in enger Zusammenarbeit mit Thomas Neuhoff mit Schönbergs Musik aus der „Umbruchzeit“ um 1910 befassen (sie gehört derzeit zu den verbindlichen Themen des zentralen Musik-Abiturs). Mögliche Aufgaben im Workshop sind dazu die Komposition eines kurzen Melodrams oder einer Bühnenmusik für den Workshop PANTOMIME, darüber hinaus aktive Mitwirkung bei den Abschlusskonzerten (instrumental oder vokal ) sowie eine Powerpoint-Präsentation zu Schönbergs Schaffen und Programmheft- Beiträge. Dazu kommen Begegnungen und Gespräche mit den professionellen Solisten, die das Konzert im Kammermusiksaal bestreiten.

Kunst

Der Workshop KUNST an der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule wird koordiniert von Eva de Voss, die seit dieser Saison ehrenamtlich als Mitarbeiterin von Thomas Neuhoff alle Schülerprojekte betreut. Hauptaufgabe ist der Bau eines Bühnenbildes (u.a. ein bemalter Wandschirm) für die szenischen Aufführungen des PIERROT LUNAIRE . Bei der Uraufführung am 16. Oktober 1912 spielte das kleine Orchester hinter einem derartigen Wandschirm, davor rezitierte – im Pierrotkostüm – die Diseuse (und Auftraggeberin) Albertine Zehme Schönbergs SPRECHGESANG. Unter Anleitung der Kunstlehrerinnen Monika Blachmann und Jutta Schäfer können Jugendliche hier kreativ werden und ein modernes Bühnenbild schaffen, das ihre Träume und Visionen zum Thema hat.

Literatur

Im Workshop LITERATUR wird sich ein Literaturkurs der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule mit der “Commedia dell’arte”-Thematik befassen.

Termine

PIERROT – LUFT VON ANDEREM PLANETEN wird im April bis Oktober 2012 an mehreren Schulen durchgeführt, die bereits bei bisherigen Schülerprojekten des Philharmonischen Chores teilgenommen haben:

Sekundarschule Wachtberg, Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bad Godesberg und Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bonn.
Rund 100 Schüler im Alter von 13-18 Jahren werden sich unter Anleitung pädagogischer Fachkräfte mehrere Wochen lang in 4 Workshops (Pantomime, Musik, Kunst, Literatur) mit der Bühnenfigur des PIERROT auseinandersetzen und die Entwicklung und Bedeutung dieser in Nachfolge der COMMEDIA DELL’ARTE entstandenen Bühnenfigur nachvollziehen, die seit dem 19.Jahrhundert in allen Künste Eingang gefunden hat und dabei zum Symbol des einsamen, unerfüllten Künstlers wurde.
Im Zusammenhang mit diesem Kennenlernen von PIERROT in Theater, Kunstwerken, Musik und Film soll dann die eigene Kreativität angeregt werden: Schüler sollen selber darstellen, musizieren, schreiben, rezitieren, aber auch malen und Bühnenbilder für die beiden Abschlussveranstaltungen bauen:

Freitag, 26.10.2012

Schülerprojekt-Präsentation in der Aula der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bad Godesberg, Veranstaltung für Schüler der Region. Zu diesem Konzert sind alle interessierten Schulen/Schulklassen herzlich eingeladen!
PIERROT LUNAIRE wird hier in von Schülern gebauten Bühnenbildern als Ergänzung zu Schülerarbeiten wie Pantomimen, eigenen Schüler-Stücke/Szenen/Melodramen usw. mit professionellen Musikern aufgeführt, in einer Art Gesprächskonzert, das Schülern auch Möglichkeiten zur Interaktion mit hoch qualifizierten Musikern wie den Sängerinnen Ingrid Schmithüsen und Alison Browner sowie den Instrumentalisten des Ensembles Concerto con Anima bietet. Die Gesamtleitung hat Thomas Neuhoff.

Samstag, 27.10.2012

„LUFT VON ANDEREM PLANETEN” – PORTRAIT ARNOLD SCHOENBERG auf den Tag genau 100 Jahre nach der Uraufführung. Regisseur Géza Melczer-Lukács gibt dabei Wachtberger Schülerinnen und Schülern, die sich im Pantomime-Workshop besonders qualifiziert haben die Chance, neben der Sängerin Ingrid Schmithüsen und dem Schauspieler Sven Djurovic auf der Bühne des Kammermusiksaales im Beethoven-Haus zu agieren. Das Bühnenbild dazu entsteht bereits im April in einer Projektwoche an der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule durch Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 unter Anleitung der beiden Kunstlehrerinnen Monika Blachmann und Jutta Schäfer.

Pressestimmen

Philharmonischer Chor Bonn mit interessantem Schülerprojekt zu Arnold Schoenberg

Pierrot Lunaire 1912 – Aufbruch in die Moderne: Komponistenportrait und Schülerprojekt in Bonn

Musiker hinterm Vorhang

Philharmonischer Chor porträtiert Schönberg
Schülern Musik Arnold Schönbergs, des Urvaters der Moderne, nahe zu bringen, erfordert viel pädagogisches Geschick. Thomas Neuhoff, Leiter des Philharmonische Chores Bonn, besitzt es. Er initiierte nun ein Komponistenporträt Schönbergs sowohl als Schülerprojekt, bei dem drei Bonner Schulen beteiligt waren, wie auch als Konzert im Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses.

Pierrot steht im Mittelpunkt

Schülerprojekt zu Arnold Schönberg
In der Aula der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule hat sich gestern ein Skandal wiederholt: Musiker und Sängerin Alison Browner präsentierten das von Arnold Schönberg vertonte Gedicht “Entrückung” in seinem zweiten Streichquartett, als Jugendliche der Sekundarschule Wachtberg mit Transparenten in der Hand ihrem Unwillen gegen die Aufführung Luft machten.

Schönberg-Konzert im Kammermusiksaal am 27.10. und die GA-Kritik von G. Krawinkel 1.11.

Lieber Thomas!

 

Die – belanglose – GA-Kritik zu eurem Schönberg-Porträtkonzert („Musiker spielen hinter dem Vorhang“) verdient m. E. eine Anmerkung, die diesem mutigen Unternehmen eher gerecht wird.

Mir ist Schönberg emotional noch nie so nah gekommen wie in diesem Konzert. Seine konstruktive Seite kannte ich und auch, dass er Schule gemacht hat. Aber hier erlebte ich durchweg packende Musik, auf höchstem Level dargeboten. Der Pierrot ein überwältigendes Gesamtkunstwerk, Spitzenklasse beide Solistinnen und der Tänzer. Und die Ensembles standen dem nicht nach; Kompliment für deine Chorarbeit: Höchster technischer Anspruch gepaart mit Musizierlust.

Auch mit dem Schülerprojekt hast du viel bewirkt. Die Zugangswege waren
effektiv ausgewählt und wurden engagiert umgesetzt.

Nachdrücklicher kann ein Plädoyer für einen “wichtigen”, aber im Musikbetrieb kaum wahrzunehmenden Komponisten nicht gelingen.


Dafür meinen Respekt und Dank!

Peter Henn

(Alfter, 3. November 2012, Brief an Thomas Neuhoff)

Oratorium: Mendelssohn Elias

So 26.09.2021 11:00 • Kölner Philharmonie

Programm Felix Mendelssohn Bartholdy Elias op. 70 für Soli, Chor und Orchester Mitwirkende Marie Heeschen, Sopran Marianne Beate Kielland, Alt Patrick Grahl, Tenor Daniel Ochoa, Bass Philharmonischer Chor der Stadt

Weiterlesen »

Abschied

Sa 20.11.2021 19:00 • St. Peter und Paul Remagen

Programm Wolfgang Amadeus Mozart Requiem in d-Moll (KV 626) Mitwirkende NN Sopran  NN Mezzosopran  NN Tenor  NN Bass  Concerto con Anima Ingeborg Scheerer Konzertmeisterin Philharmonischer Chor der Stadt Bonn 

Weiterlesen »

Abschied

So 21.11.2021 19:00 • St. Marien Adolfstraße Bonn

Programm Wolfgang Amadeus Mozart Requiem in d-Moll (KV 626) Mitwirkende NN Sopran NN Mezzosopran NN Tenor NN Bass  Concerto con Anima Ingeborg Scheerer Konzertmeisterin  Philharmonischer Chor der Stadt Bonn Paul Krämer Dirigent  Tickets Karten zu

Weiterlesen »