Mitsingen!

Das Konzept der Jugendoper "Die Mädchen von Theresienstadt" (Aufführungsdauer: 75 Minuten) sah die Beteiligung des jugendlichen Publikums in Form von Interaktion während der Aufführung vor und richtete sich besonders an Klassen ab dem 7. Schuljahr, mögliche Vorbereitung im Religions-, Geschichts- oder Musikunterricht.

Ergebnisse der Vorbereitung

Beispiele von Texten, die einzelne Schulklassen erarbeitet haben, um sich auf die Aufführungen der Jugendoper vorzubereiten:

Karl-Simrock Schule Bonn (7. Klasse)
Biographie der Bonner Jüdin Else Waldmann

Gymnasium Rodenkirchen (9. Klasse)
Fakten zu Theresienstadt
Interviews zu Rassismus und Fremdenhass

Möglichkeiten: Mitspielen oder "Nur"-Zuhören

Option 1: Mitspielen 

Eine Schulklasse konnte als „Extrachor“ (mindestens 20 Personen) in einer Szene der Oper zum Einsatz kommen. Dafür waren zwei Proben mit Thomas Neuhoff notwendig (2 Doppelstunden in der Schule), dazu Generalprobe am Aufführungstag mit Ensemble.

Eine Stelle in Szene 4 - Opferrolle: Sehr langsam als Neuankömmlinge im Lager durch den Saal marschieren. Ambitionierte Chöre bzw. Schulklassen hatten die Möglichkeit, dazu (dirigiert) dreistimmig auswendig zu singen (ungebrochene Jungenstimmen / Mädchenstimmen, Sopran bis zum f!) und rhythmisch zu sprechen (komplexe Rhythmen). Kostüme: Lagerinsassen. 

Eine Stelle in Szene 9 - Täterrolle: Punktuell rufen, schreien (rythmisch, dirigiert), Männerstimmen erwünscht. "Heimatlose! Abschaum! Dreck!" Kostüme: Soldaten.

Option 2: Zuhören

Einführungen in die Thematik durch Thomas Neuhoff und David Graham: 
Dauer etwa 45 Minuten (eine Schulstunde).

oder:
Kurzeinführung vor einer Aufführung, Dauer etwa 10 Minuten.

Anmeldung

Eine Anmeldung für die verschiedenen Optionen (Mitwirkung oder reine Vorbereitung) war möglich bis zum 1. Dezember 2009. Bei den einzelnen Vorführungen waren Schülerinnen und Schüler aus folgenden Schulen beteiligt:

Hauptschule am Römerkastell, Bonn
GHS Wachtberg 
Otto-Kühne-Schule, Bonn
Karl-Simrock-Schule, Bonn
Freie Waldorfschule Aachen
Georg-Büchner-Gymnasium, Köln
Gymnasium Rodenkirchen, Köln

Vor dem Hintergrund vermehrter rechtsradikaler Straftaten in unserem Land steht dieses Projekt für Toleranz und Dialog.

 

Jahresprogramm 2017/2018

Laden Sie unser aktuelles Jahresprogramm als PDF-Datei herunter

Jahresprogramm 2016/2017

Laden Sie unser letztes Jahresprogramm als PDF-Datei herunter

Programmhinweise

  • »Ach, ich habe sie verloren«

    Samstag, 30. September 2017, 20:00 Uhr, Großer Konzertsaal im World Conference Center Bonn Hector Berlioz: Liederzyklus »Les Nuits d’Etés«...

    Weiterlesen...

  • Ode an die Freude

    Donnerstag, 9. November 2017, 20:00 Uhr, Großer Saal, Triangel, Kultur-, Konferenz- und Messezentrum Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op....

    Weiterlesen...

  • Beethoven 9

    Freitag, 10. November 2017, 20:00 Uhr, Salle Philharmonique du Conservatoire royal de Liège Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 für...

    Weiterlesen...

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Google+

Newsletter

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn Sie regelmäßig über den Philharmonischen Chor der Stadt Bonn informiert werden möchten. Wir senden Ihnen dann etwa einmal pro Quartal eine E-Mail

ältere Newsletter lesen