Mitsingen!

Handlung der Oper

Auf der Bühne sind zunächst zwei alte Damen, Überlebende aus Theresienstadt. Sie unterhalten sich über ihre Kindheit, erinnern sich an die Gemeinschaft der Mädchen von Zimmer 28, wie sie es geschafft haben zu überleben, wie das Leben weitergeht, sind dabei kraftvoll und sogar fröhlich.

(Casting für die Oper) Eine Probe von „Brundibár“ in Theresienstadt / Fetzen von Hans Krásas Musik sind zu hören.

Das Libretto stellt nicht nur die traurige, schreckliche Geschichte in Theresienstadt dar, sondern auch lustige Momente, die zeitlos sind. Die Oper soll mahnend in die Zukunft weisen, aber vor allem das Positive hervorheben, was wir aus der Geschichte lernen können („mahnender Optimismus“). Mehr Informationen zur Handlung finden Sie hier.

Die lebenserhaltende Funktion von Musik im Konzentrationslager, insbesondere die rund 55 Aufführungen der Kinderoper „Brundibár“ von Hans Krása, sind das Thema der Jugendoper. David Grahams Komposition ist geprägt von der persönlichen Begegnung im März 2009 mit acht der überlebenden „Mädchen aus Theresienstadt“ in Berlin.

Besetzung

zwei alte Damen (Überlebende, heute) - professionelle Sängerinnen:
Ingrid Schmithüsen (Sopran)
Kerstin Baldauf (Mezzosopran)

Jugendchor der Lukaskirche Bonn (die Mädchen werden 2010 etwas so alt sein wie damals die Mädchen in Zimmer 28 waren; sie haben 2008 Hans Krásas Oper „Brundibár“ aufgeführt und sind mit dem Thema daher bereits vertraut.), 
ca. 18 Sängerinnen

sechs Solistinnen aus dem Jugendchor

Kammerensemble des Bach-Vereins Köln
(Besetzung ähnlich wie bei „Brundibár“):
Flügel, Akkordeon, Violoncello, Schlagzeug

Libretto: Kerstin Baldauf
Musik: David Graham
Musikalische Leitung: Thomas Neuhoff
Regie: Kerstin Baldauf

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre

Dauer: ca. 75 Minuten

 

Jahresprogramm 2017/2018

Laden Sie unser aktuelles Jahresprogramm als PDF-Datei herunter

Jahresprogramm 2016/2017

Laden Sie unser letztes Jahresprogramm als PDF-Datei herunter

Programmhinweise

  • »Ach, ich habe sie verloren«

    Samstag, 30. September 2017, 20:00 Uhr, Großer Konzertsaal im World Conference Center Bonn Hector Berlioz: Liederzyklus »Les Nuits d’Etés«...

    Weiterlesen...

  • Ode an die Freude

    Donnerstag, 9. November 2017, 20:00 Uhr, Großer Saal, Triangel, Kultur-, Konferenz- und Messezentrum Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op....

    Weiterlesen...

  • Beethoven 9

    Freitag, 10. November 2017, 20:00 Uhr, Salle Philharmonique du Conservatoire royal de Liège Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125 für...

    Weiterlesen...

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Google+

Newsletter

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn Sie regelmäßig über den Philharmonischen Chor der Stadt Bonn informiert werden möchten. Wir senden Ihnen dann etwa einmal pro Quartal eine E-Mail

ältere Newsletter lesen