Mitsingen!

Gruppenfoto des Chores 

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie herzlich beim Philharmonischen Chor der Stadt Bonn. Hier finden Sie alle Informationen über uns und unsere Konzerte. Besuchen Sie uns auch auf Facebook und Google+.

Unsere nächsten Konzerte (mehr)

3. Freitagskonzert - BeethovenNacht

Freitag, 16. Dezember 2016, 19:00 Uhr, World Conference Center Bonn

Ludwig van Beethoven:

Messe C-Dur op. 86
Sonate für Violoncello und Klavier D-Dur op. 102 Nr. 2
Oktett für je zwei Hörner, Oboen, Klarinetten und Fagotte Es-Dur op. 103 „Parthia"
Sonate für Violoncello und Klavier g-Moll op. 5 Nr. 2
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

 

Jan Vogler, Violoncello
Martin Stadtfeld, Klavier
Bläseroktett des Beethoven Orchesters Bonn
Ute Selbig, Sopran
Ezgi Kutlu, Alt
Eric Stokloßa, Tenor
Friedemann Röhlig, Bass
Philharmonischer Chor der Stadt Bonn
Paul Krämer, Einstudierung
Beethoven Orchester Bonn
Christof Prick, Dirigent

Konzerteinführung um 18:15 Uhr.

Karten zu 11,40 bis 39,40 EUR erhältlich über BonnTicket.

6. Freitagskonzert

Freitag, 14. April 2017, 19:00 Uhr, World Conference Center Bonn

Benjamin Britten:

War Requiem op. 66

 

Johanna Winkel, Sopran
Ian Bostridge, Tenor
Jochen Kupfer, Bariton
Knabenchor der Chorakademie Dortmund
Jost Salm, Einstudierung
Philharmonischer Chor der Stadt Bonn
Paul Krämer, Einstudierung
Beethoven Orchester Bonn
Christof Prick, Dirigent

Konzerteinführung um 18:15 Uhr.

Karten zu 11,40 bis 39,40 EUR erhältlich über BonnTicket.

Sphärenklänge

Samstag, 15. Juli 2017, 18:00 Uhr, Alter Friedhof Bonn

Hildegard von Bingen:

O vis eternitatis
O virtutis Sapentiae
Caritas abundat
Ave generosa

Urmas Sisask:

Oremus aus Gloria Patri

Arvo Pärt:

Da Pacem, Domine

Rihards Dubra:

Hail, Queen of Heaven

Dennis Mayer:

Agnus Dei

Ola Gjeilo:

Northern Lights

 

Kammerchor des Philharmonischen Chores der Stadt Bonn
Paul Krämer, Leitung

Benefizkonzert zugunsten der Gräber-Restaurierung in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Alten Friedhofs in Bonn e.V.

Karten zu 15 EUR ab April erhältlich über unser Online-Ticketsystem.

Neuigkeiten

Jahresprogramm 2016/2017

Philchor JP1617 Cover 01

Das neue Jahresprogramm ist da!

Viele spannende Projekte erwarten Sie in der Saison 2016/17. Der Philchor freut sich über Ihr Interesse an unseren Konzerten und begrüßt Sie dazu herzlich.

Laden Sie sich das neue Programm direkt als PDF-Datei herunter.

 

 

Wechsel im Vorstand: Neuer Schatzmeister gewählt

Stephan Russek, Irmgard Friedrichs

Auf unserer Jahreshauptverammlung am 26.01.2016 wurde Irmgard Friedrichs nach 22jähriger Tätigkeit als Schatzmeisterin im Vorstand des Philharmonischen Chores von Stephan Russek abgelöst.

Der Chor dankte Frau Friedrichs für Ihr langjähriges Engagement und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Schatzmeister.

Neuer Internetauftritt

Nach über sieben Jahren - im schnellebigen Internet-Zeitalter schon fast eine Ewigkeit - hat der Philharmonische Chor einen komplett neuen Internetauftritt erhalten.

Die Neuerung wurde zum einen aus technischer Sicht nötig, wir möchten jedoch vor allem auch der stetig wachsenden Zahl mobiler Internetnutzer gerecht werden und haben daher großen Wert darauf gelegt, dass unsere Seite für klassische Bildschirmnutzer ebenso gut bedienbar ist, wie für Nutzer von Tablets oder Smartphones.

Uns gefällt das neue Design - was sagen Sie? Auf Facebook und Google+ sind wir offen für Lob, Kritik und Anregungen.


Der Philharmonische Chor freut sich über die langjährige Partnerschaft mit der Volksbank Bonn Rhein-Sieg

 

Jahresprogramm 2016/2017

Laden Sie unser aktuelles Jahresprogramm als PDF-Datei herunter

Pressestimmen

Brahms-Matinee im Kammermusiksaal

Von Guido Krawinkel

Entweder - oder, so sind Konzerte mit klassischer Musik gemeinhin konzipiert: entweder Klavier- oder Kammermusik oder Chor- und sinfonische Musik.

zum General-Anzeiger Artikel vom 15. November 2016

Das Leben nach dem Opiumrausch

Von Bernhard Hartmann

Bei seinem Bonner Debüt als Chefdirigent des Beethoven Orchesters dirigiert Christof Prick die „Symphonie fantastique“ von Hector Berlioz und ihr Nachfolgewerk „Lélio“. Das Publikum ist von beiden Werken hingerissen.

zum General-Anzeiger Artikel vom 3. Oktober 2016

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Google+

Newsletter

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, wenn Sie regelmäßig über den Philharmonischen Chor der Stadt Bonn informiert werden möchten. Wir senden Ihnen dann etwa einmal pro Quartal eine E-Mail

ältere Newsletter lesen